p-sides

Überraschungsprogramm · Explizite Sexzenen

hosted by PornFilmFestivalVienna (PFFV)
Einführung, Moderation: Jasmin Hagendorfer (Creative Director PFFV)

Fr 03.04.2020 – 22:30 (doors 21:00) – p.m.k
21:30 Sex, Tech and the Future of Screw-It-Yourself – 23:30 Pumafrau

Gemeinsam mit dem PFFV werfen wir heuer erstmals einen Blick durchs peephole. Was sonst unter der Schmuddeldecke klebt, präsentieren wir euch Cinephilen und Sexpositivist*innen bei unsrem p-sides-Special. Die p-sides bringen Licht, Farbe, Freude in den Darkroom. Nicht das schnöde Rein-Raus interessiert, sondern das Lustvoll-Lustige, das Verspielt-Verballerte, das Abenteuerlich-Frivole.

Das PornFilmFestivalVienna 2020 (23. – 26.4.) widmet sich heuer dem Leitmotiv: „WHAT IS SEX?“ Diese scheinbar einfach zu beantwortende Frage ist der Kern der theoretischen Auseinandersetzung des Festivals. Besonderen Wert wollen wir dabei auf zwei Diskurse legen: Sex Work und Biopolitik.
Es wird ein bunter Mix an Spielfilmen und Dokumentarfilmen präsentiert, aber auch die porn shorts-Programme haben einiges zu bieten. Darunter etwa die „Austrian Porn Shorts“ mit Filmbeiträgen junger heimischer Filmemacher*innen, aber auch porn shorts zum Thema „Climate change! Let’s fuck each other not the planet!“ – Mehr Information: www.pffv.at

Together with the PFFV we take a look through the peephole. What else sticks under the dirty blanket, will be presented to all cinephiles and sex activists out there at our p-sides special. The p-sides bring light, color and joy into the darkroom. It‘s not about the disdainful in&out, what matters here is the playful and funny side of lust, the adventurous-frivolous side of sex.

Next Post

Previous Post