Coffy – die Raubkatze

Regie: Jack Hill
US 1973 · 87min · deutsche Synchronfassung · 35mm-Projektion

Tickets reservieren

Fr 15.10.2021 – 22:30 – Leokino 1

»Wer sie liebt, ist so gut wie tot.« (Filmplakat)
Drogenhandel, Prostitution und Gewalt terrorisieren die black community einer amerikanischen Kleinstadt ebenso wie der alltägliche Rassimus – beste Zutaten für ein 70er-Jahre-Revenge-Movie. Doch Coffy ist anders, denn hier verschafft sich eine gleichermaßen attraktive wie schlagfertige, afroamerikanische Frau tatkräftig Gerechtigkeit und tritt dem genretypischen Machismo in den Allerwertesten. Die gnadenlose Anti-Heldin hängt ihren Job als Krankeschwester an den Nagel, als sie ihre Schwester an die grassierende Drogensucht verliert und sich für ihren Rachefeldzug in die lokale Unterwelt begibt. Coffy, die erste Hauptrolle der atemberaubenden Pam Grier (Foxy Brown, Jackie Brown), setzt dabei all ihre Waffen – von der Verführungskunst bis zur Pump Gun – gleichermaßen ein und kennt dabei keine Gnade.
»Krankenschwaster bei Tag, Racheengel bei Nacht!« (Blu-Ray-Cover)

Filmeinführung: Julian Stockinger
*1992 in Mödling in Niederösterreich. Kuratiert seit Mai 2019 unter anderem die Filmreihe Til Midnight Movies im schikaneder in Wien und ist neben der Arbeit im Kino als Sozialarbeiter in der Wohnungslosen- und Straffälligenhilfe tätig.

Jack Hill (*1933 Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, der vor allem durch seine Exploitationfilme bekannt wurde. In den frühen 1960er Jahren drehte er eine Reihe von Filmen mit Roger Corman, unter anderem »The Terror – Schloss des Schreckens« mit Jack Nicholson. Einer seiner Kameraden während des Studiums an der University of California war Francis Ford Coppola. Hill erreichte nie den Weltruhm seines Studienkollegen, hat jedoch eine feste Fangemeinde, zu der unter anderem auch Quentin Tarantino gehört.

Director, Writer Jack Hill Cinematography Paul Lohmann Edit Chuck McClelland Cast Pam Grier, Booker Bradshaw, Robert DoQui Music Roy Ayers Producers Robert A. Papazian, Buzz Feitshans Sales Park Circus Group

Next Post

Previous Post