Go to menu Go to content
De En

Nachtvisionen, 4th Edition 12—15 Oktober, 2022 Innsbruck, Austria

See

Film

VERFÜHRUNG: DIE GRAUSAME FRAU

Elfi Mikesch, Monika Treut • BRD 1985 • 83' • Film

30.06.2021, 10:55 Leokino

»Stehen Sie zu Ihrer Scheiße.« (Wanda)

Wanda herrscht als selbstermächtigte Tyrannin über ihr Galerie genanntes Reich – eine Kommune am Hamburger Hafen. Als Domina veranstaltet sie SM-Kunstperformances, im Privaten lebt sie die ›Mysterien der Sklaverei‹ mit mehreren, ihr ergebenen Liebhaber:innen aus (u.a. Udo Kier und Peter Weibel als Toilettensklave). Schräge Perspektiven, dunkle, traumhafte Bilder, assoziative Erzählweise – die formale Strenge des Films korreliert mit der absoluten Unangepasstheit der Figuren. So wie sich Wanda gegen jede Form der Fremdbestimmtheit wehrt, präsentiert sich auch der Film als eigenwilliges, konsequent gestaltetes Bilduniversum, in dessen Mittelpunkt die wunderbare Mechthild Grossmann als völlig autonome Frau leuchtet – eines der düster-schönsten Zeugnisse einer feministischen Filmästhetik im deutschsprachigen Kino.

»Diese Mischung aus Fäkaliensprache und Erotik kann niemandem zugemutet werden.« (Friedrich Zimmermann (CSU) zum Drehbuch anlässlich der CDU/CSU Mediengespräche) »Ich danke Ihnen für diesen wunderschönen Film.« (Jean Baudrillard, nach der Pressevorführung in Paris)

Elfi Mikesch (geb. 1940) ist eine österreichisch-deutsche Fotografin, vielfach preisgekrönte Kamerafrau und Filmregisseurin. Monika Treut (geb. 1954) ist eine deutsche Filmregisseurin, Filmproduzentin und Autorin, die international vor allem als Avantgardistin des New Queer Cinema Anerkennung gefunden hat.

Directors Elfi Mikesch, Monika Treut • Writers Elfi Mikesch, Monika Treut, Leopold von Sacher-Masoch (Vorlage) • Cinematography Elfi Mikesch, Monika Treut, Ulrike Zimmermann • Edit Renate Merck • Cast Mechthild Großmann, Udo Kier, Peter Weibel • Producer Hyena Films